Infostand Oktober

Interessante Einblicke: CDU Blasewitz/Striesen lädt zu Rundgang über Schulcampus Tolkewitz ein

« zurück

Am 23. Mai hatte der CDU-Ortsverband Blasewitz/Striesen zu einem geführten Rundgang über den Schulcampus Tolkewitz eingeladen.

Zahlreiche Interessierte hatten sich dazu an den Bau-Containern auf der Wehlener Straße eingefunden, um einen Blick hinter die Kulissen des mit 65 Millionen Euro derzeit größten Dresdner Schulbauprojektes zu werfen.

Während der etwa zweistündigen Führung stellten Barbara Dittmer und Klaus Pusch, Projektverantwortliche der städtischen Tochtergesellschaft Stesad GmbH, das beeindruckende Bauvorhaben vor.

Auf dem Grundstück des ehemaligen Straßenbahnhofs entstehen ein Schulgebäude für das Gymnasium Tolkewitz und die 32. Oberschule. Während das Gymnasium fünf Züge aufnehmen wird, umfasst die Oberschule vier Züge. Bis zu 1800 Schülerinnen und Schüler sollen hier einmal unterrichtet werden. An der Kippsdorfer Straße entstehen zudem eine Sporthalle mit zwei Feldern und eine Vierfeldhalle. Diese steht später Vereinen nicht nur zum Training, sondern auch für Wettkämpfe zur Verfügung.

Der Schulbetrieb soll im Februar 2018 starten. Pusch und Dittmer zeigten sich zuversichtlich, dass dieser Zeitplan gehalten werden könne.

Martin Modschiedler, Ortsverbandsvorsitzender: „Der neue Schulcampus Tolkewitz ist schon im Rohbau beeindruckend! Dass nun endlich auch die Sanierung der Wehlener Straße in Angriff genommen werden kann, ist eine ganz wesentliche Voraussetzung für die geplante Inbetriebnahme im kommenden Frühjahr. Vielen Dank auch noch einmal an die Kollegen der Stesad, die die Führung möglich gemacht haben.“