Weihnachtsfeier

Sommer. Sonne. Ehrenamt: Sommerfest der CDU Blasewitz/Striesen mit Barbara Klepsch

« zurück

Unter dem Motto „Sommer, Sonne, Ehrenamt“ hatte der CDU-Ortsverband Blasewitz/Striesen am 24. August zu seinem traditionellen Sommer- und Familienfest in die Pfarrei Mariä Himmelfahrt Dresden-Striesen eingeladen.

Das Thema war dabei nicht zufällig gewählt, sondern knüpfte unmittelbar an die am 18. August mit einer landesweiten Tür-zu-Tür Aktion gestartete Ehrenamtskampagne des CDU-Landesverbandes an.

Den Mittelpunkt des Abends bildete eine eigens organisierte „Ehrenamtsbörse“, bei der verschiedene gemeinnützige Vereinigungen Gelegenheit hatten, sich und ihre Arbeit vorzustellen, aber auch um neue Mitstreiter zu werben. Vertreten waren hier neben dem WEISSER RING e.V., dem Caritas Stadtverband Dresden und dem DRK Dresden auch der Sportjugend Dresden e.V., der Seniorpartner in School Sachsen e.V. und die Volkssolidarität Dresden.

Als Ehrengast richtete Sachsens Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz, Barbara Klepsch, zu Beginn ein Grußwort an die etwa 80 Gäste, bevor sie im Rahmen eines moderierten Rundgang auch noch einmal mit den verschiedenen Teilnehmern der “Ehrenamtsbörse” ins Gespräch kam. Dabei wurde auch darüber diskutiert, wie  sich das Ehrenamt auch künftig attraktiv gestalten lässt und wie die Kommunikation zwischen Vereinen, Verwaltung und Politik verbessert werden kann.

Neben zünftigen Speisen und Getränken, sommerlicher Jazzmusik der Dresdner Big Band 50plus war mit Hüpfburg, Malstraße und Torwandschießen auch für die kleinen Gäste gesorgt. Auch wenn das Wetter sich am Abend nicht von seiner beständigsten Seite zeigte, tat das der Stimmung keinen Abbruch. Bis weit in den Abend standen und saßen die Mitglieder und Freunden der CDU Blasewitz/Striesen in geselliger Runde beisammen.

Der Ortsverbandsvorsitzende Martin Modschiedler dazu: “Fast 1,6 Millionen Menschen in Sachsen engagieren in ihrer Freizeit in Vereinen und Organisationen. Das Ehrenamt bildet den Kitt der Gesellschaft und ich freue mich, dass unsere Idee mit der Ehrenamtsbörse aufgegangen ist. Für den gelungenen Abend möchte ich an dieser Stelle sowohl Frau Klepsch, als auch allen Beteiligte und Helfern danken!”