Stammtisch Mai

Adventsfeier der CDU Blasewitz/Stiesen mit Dresdner Kapellknaben

« zurück

Am 19. Dezember fand die traditionelle Adventsfeier des Ortsverbandes im SchillerGarten statt. Die Mitglieder haben das Jahr mit einem Glühwein und zahlreichen Gesprächen ausklingen lassen. Für ein musikalisches Rahmenprogramm haben die Dresdner Kapellknaben gesorgt. Über 40 Mitglieder des Ortsverbandes sangen im Anschluss gemeinsam Adventslieder.

Zusammen mit Vorstandsmitglied Thomas Wesz führte der Ortsverbandsvorsitzende Martin Modschiedler den traditionellen Jahresrückblick durch. Der Ortsverband war von März bis November an verschiedenen Orten mit Infoständen präsent. Insgesamt gab es fast 20 Diskussionsveranstaltungen und Aktionen in den letzten 12 Monaten im Ortsverband. Auch konnte der Ortsverband 15 Neumitglieder begrüßen, damit ist der CDU-Ortsverband Blasewitz/Striesen mit 181 Mitgliedern der größte Ortsverband der Sächsischen Union.

Die Bilanz für das zurückliegende Jahr könne sich durchaus sehen lassen, so die Moderatoren. Im März zum Beispiel war Andreas Hoppe, Leiter der Verkehrsplanung der DVB AG, im April unser Generalsekretär Alexander Dierks MdL oder im Juni der MIT-Landesvorsitzende Dr. Markus Reichel im Ortsverband zu Gast.
Das Sommerfest mit einer “Ehrenamtsbörse”, bei dem die sächsische Sozialministerin Barbara Klepsch dabei war, bildete den Höhepunkt. Der Stammtisch am Buß- und Bettag mit Dr. Thomas Arnold, dem Direktor der Katholischen Akademie des Bistums Dresden-Meißen war ebenfalls ein spannender Abend.

“Ein ereignis- und arbeitsreiches Jahr liegt hinter uns. Für die engagierten Diskussionen, die tolle Zusammenarbeit und das gute Miteinander möchte ich mich im Namen des Vorstandes bei allen Mitgliedern, Unterstützern und Freunden bedanken! Mit der Kommunal-, Europa- und Landtagswahl wird auch 2019 spannend. Wir wollen hier wieder gute Ergebnisse für die CDU holen! Egal ob beim Plakatieren, an den Infostände oder bei Tür-zu-Tür-Aktionen: hier sind wir alle gemeinsam gefordert. Wir packen zusammen an!“, so der Ortsverbandsvorsitzende Martin Modschiedler.