Stammtisch März

Ortsverband Blasewitz/Striesen - 5. Mai: Vernissage zur Ausstellung „Jugendverbände bewegen Gesellschaft“

« zurück

Vernissage zur Ausstellung „Jugendverbände bewegen Gesellschaft“ – Zur Geschichte, Bedeutung und Zukunft der Jugendverbände in Sachsen

Am 5. Mai 2015 um 19 Uhr wird die Ausstellung „Jugendverbände bewegen Gesellschaft“ – Zur Geschichte, Bedeutung und Zukunft der Jugendverbände in Sachsen im Wahlkreisbüro Modschiedler in der Bergmannstraße 7 eröffnet.

Jugendverbände gibt es schon seit mehr als einhundert Jahren. Doch wie haben sie sich in dieser Zeit entwickelt? Welche Bedeutung haben sie heute für unsere Gesellschaft in Sachsen? Wie wichtig sind sie für die Bildung und Erziehung unserer Kinder und Jugendlichen? In welcher Tradition sehen sich die Verbände, für welche Werte stehen sie? Auf insgesamt elf Ausstellungstafeln gibt es Antworten auf diese Fragen. Die Ausstellung wurde vom Kinder- und Jugendring Sachsen e. V. gestaltet.

Folgende Referenten werden mit Impulsreferaten das Thema der Ausstellung aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten:

Wencke Trumpold – Geschäftsführerin des Kinder- und Jugendrings Sachsen
Henning Homann MdL – Jugendpolitischer Sprecher der sächsischen SPD-Landtagsfraktion und stellvertretender SPD-Fraktionsvorsitzender
Alexander Dierks MdL – Jugendpolitischer Sprecher der sächsischen CDU-Landtagsfraktion

Im Anschluss an die Referate wird es die Möglichkeit zum Austausch geben.

Wencke Trumpold: “Die letzten 25 Jahre sind für die sächsischen Jugendverbände eine Erfolgsgeschichte. Nach der Abschaffung der Jugendverbände durch die Nationalsozialisten und ihrer weiteren de facto Nicht-Existenz während der DDR-Zeit wurden sie nach der Wende von jungen Menschen und Erwachsenen Stück für Stück wieder aufgebaut. So entstanden vielfältige – vor allem ehrenamtliche – Strukturen, von denen Jung und Alt in Sachsen entsprechend ihren Interessen profitieren können.”

Martin Modschiedler: „Jugendverbände leisten einen wichtigen Beitrag für die Erziehung unserer Kinder und Jugendlichen und insbesondere für die Wertevermittlung. Unsere Demokratie partizipiert sehr von starken Jugendverbänden und deren Wirken.“

Anschließend gibt es einen kleinen Empfang. Musikalisch umrahmt wird der Abend von der Band 4plus-a-capella. Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung ist bis zum 5. Juni 2015 zu den Öffnungszeiten des Wahlkreisbüros (Di: 15 – 18 Uhr, Fr: 10 – 16 Uhr) und nach Absprache zu sehen.

Kontakt: Thomas Wesz: 0171-699 2099