Aktuelle Pressemitteilungen

« zurück

Helma Orosz erhält den Verdienstorden des Freistaats Sachsen

Die frühere Oberbürgermeisterin der Landeshauptstadt Dresden, Helma Orosz, wird heute gemeinsam mit 13 weiteren Bürgerinnen und Bürgern von Ministerpräsident Stanislaw Tillich mit dem Sächsischen Verdienstorden ausgezeichnet. Es handelt sich dabei um die höchste staatliche Auszeichnung des Freistaates. Helma Orosz wird geehrt für ihren besonderen Verdienst für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dresden im Gedenken an den 13. Februar sowie ihr zahlreiches ehrenamtliches Wirken im sozialen und kulturellen Bereich.

Dazu sagt Christian Hartmann, Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Dresden:

“Ich freue mich über diese wichtige Auszeichnung für unsere ehemalige Oberbürgermeisterin und gratuliere Helma Orosz zu dieser Ehre. Ihrem persönlichen Engagement über Parteigrenzen hinweg ist es zu verdanken, dass der 13. Februar seine angemessene und würdige Bedeutung zurückerhalten hat. Mit der ersten ‚Menschenkette’ ging ein Signal des Mutes, Respektes und der Toleranz von Dresden aus, das um die Welt ging. Darauf könne wir stolz sein und sollten es uns für die Zukunft zum Vorbild nehmen.”

29.Mai 2017/Ziehm