„Gut. Besser. Lebenswert. Gemeinsam für Dresden“ – Dresdner Union beschließt Kommunalwahlprogramm

Hartmann: "Kein typisches Wahlprogramm, sondern ein für die Dresdner Bürger verständlicher Leitfaden"

Auf ihrem 56. Kreisparteitag am vergangenen Freitagabend haben die Mitglieder der CDU Dresden abschließend über den Entwurf des Kommunalwahlprogramms diskutiert und dieses mit Änderungsanträgen beschlossen. Mit dem Wahlkampfslogan „Gut. Besser. Lebenswert. Gemeinsam für Dresden“ startet der CDU-Kreisverband nun offiziell in den Wettbewerb um die besten Ideen für Dresden im Superwahljahr 2019.

„Unser Kommunalwahlprogramm ist der Abschluss des Quo-vadis-Prozesses, den wir mit unserer Parteibasis vor über drei Jahren begonnen haben. Wir hatten uns vorgenommen, kein typisches Wahlprogramm zu schreiben, sondern einen für die Dresdner Bürger verständlichen Leitfaden, der bewusst schlank gehalten ist. Unser Leitgedanke ist dabei Dresden als eine Metropolregion, offen für Menschen aus aller Welt – attraktiv für Familien und Senioren gleichermaßen. Wir wollen einen sicheren und sauberen öffentlichen Stadtraum und setzen zudem klare Schwerpunkte in den Bereichen Verkehrsinfrastruktur, attraktive Arbeitsplätze sowie beim Thema ökologische Nachhaltigkeit in Dresden“, so CDU-Kreischef Christian Hartmann MdL.

Jan Donhauser, Sprecher der Spitzenkandidaten und Vorsitzender der CDU-Stadtratsfraktion ergänzend zur inhaltlichen Schwerpunktsetzung: „Wir machen den Dresdnerinnen und Dresdner mit unserem Programm ein attraktives inhaltliches Angebot und stellen uns damit für den anstehenden Wahlkampf als moderne Großstadtpartei auf. Mit konkreten Vorhaben, wie der Einführung einer ÖPNV-Jahreskarte für 365 Euro, dem Anschieben des Neubaus von mindestens 20 Schulsporthallen, dem Erhalt der Ortschaften oder etwa dem flächendeckenden Aufbau einer Ladeinfrastruktur für E-Mobilität, wollen wir die Landeshauptstadt als lebens- und liebenswerte Heimat gemeinsam mit seinen Einwohnern gestalten.“