Mobschatz

Ortschaftsrat Mobschatz

Mobschatz

Mobschatz liegt im Westen von Dresden. Es gehört landschaftlich zur Lösshochfläche des Meißner Hochlands. Im Süden grenzt Mobschatz an die Ortschaft Gompitz, im Westen an Oberwartha, im Norden an die Ortschaft Cossebaude und im Osten an den Stadtbezirk Cotta. Wichtigste Gewässer sind der Zschonergrundbach entlang der Südostgrenze der Ortschaft und das obere Speicherbecken des Niederwarthaer Pumpspeicherwerks im äußersten Westen. Das Gebiet der Ortschaft Mobschatz liegt in Höhen zwischen 130 und 270 m ü. NN. Mobschatz hat Anteil an den Landschaftsschutzgebieten Linkselbische Täler zwischen Dresden und Meißen sowie Zschoner Grund.

Die heutige Ortschaft Mobschatz entstand 1994 durch den Zusammenschluss der Gemeinden Mobschatz und Brabschütz, in das bereits 1950 Rennersdorf, Merbitz und Podemus sowie 1970 schließlich auch Alt-Leuteritz eingemeindet worden waren. Am 1. Januar 1999 wurde die Gemeinde Mobschatz trotz erbitterten Widerstands ihrer Bewohner und des Gemeinderats per Gesetz nach Dresden eingemeindet und heißt seitdem Ortschaft Mobschatz.

Zugehörige Ortsteile:

Die Ortschaft Mobschatz mit den Ortsteilen Alt-Leuteritz, Brabschütz, Merbitz, Mobschatz, Podemus und Rennersdorf ist im Dresdner Westen gelegen. Sie erstreckt sich über die Landschaftssschutzgebiete "Linkselbisches Dresdner Land" und "Zschoner Grund". Die Ortschaft Mobschatz hat als eigenständige Ortschaft ein örtliches Büro (Ortschaftsbüro Mobschatz). 1 450 Menschen leben in Mobschatz auf 851 Hektar. Damit beträgt die Bevölkerungsdichte 170 Einwohner pro Quadratkilometer.

Unsere Ortschaftsräte

208 Or Gompitz Maximilian Voertler 1 Bearbeitet Web 1024X683

Maximilian Vörtler

studierter Politologe (M.A.) • Angestellter • geboren in Dresden • ehrenamtlicher Ortsvorsteher

Als junger Vater möchte ich die Umgebung mitgestalten, in der mein Kind gut und behütet aufwachsen kann. So gilt es, unsere Dörfer zu pflegen und zu entwickeln, damit Mobschatz und das Oberland lebens- und liebenswert bleiben. Dazu gehört für mich eine aktive Dorfgemeinschaft, ausreichende Entwicklungsmöglichkeiten unserer Ortsteile, zeitgemäße Infrastruktur und ein vernünftiges Maß an Landschafts- und Naturschutz.

153 Or Mobschatz Klaus Dieter Paul 2 V01 Bearbeitet Web 200X300

KLAUS DIETER PAUL

Polier • Rentner • geboren in Dresden • ehrenamtlich im Ortschaftsrat und Heimatverein tätig

Mein Ziel ist es, dazu beizutragen, die Lebensqualität in unseren Ortsteilen zu erhalten und zu verbessern, insbesondere das gesellschaftliche Leben in den Dörfern. Der Erhalt und der Ausbau unserer Wanderwege liegen mir besonders am Herzen. Meine langjährige Arbeit im Ortschaftsrat und die daraus resultierende Erfahrung möchte ich mit einbringen.

9 Or Mobschaftz Katja Bien 3 V02 Bearbeitet Web 200X300

Katja Bien

staatlich geprüfte Übersetzerin für die spanische Sprache • Freiberuflerin • geboren in Dresden

In Mobschatz tief verwurzelt, kehrte ich im Jahr 2008 nach acht Jahren aus Barcelona/Spanien in meine alte Heimat zurück. Nun möchte ich mich aktiv für unsere Ortschaft einsetzen. Besonders die Natur, die unsere schöne Ortschaft umgibt, ist mir ein Anliegen. Gerade auch für junge Familien möchte ich sie erhalten und besser zugänglich machen. Radwege, ein Waldspielplatz oder ein Trimm-dich-Pfad sind einige Ideen, mit denen ich mich gerne einbringen möchte.

159 Or Mobschatz Falk Hendrick Pohl 5 V01 Bearbeitet Web 200X300

FALK-HENDRIK POHL

Polizeikommissar • Dienstgruppenführer in Dresden • geboren in Dresden • bisher ehrenamtlich im Ortschaftsrat Cossebaude

Schon von Kindesbeinen an bin ich im Dresdner Westen aufgewachsen und war bis zum Umzug mit meiner jungen Familie nach Podemus im Ortschaftsrat Cossebaude aktiv. Ich möchte mit meiner Kandidatur vor allem den Bürgern der Oberlanddörfer eine Stimme im Ortschaftsrat Mobschatz geben. Der Erhalt der Selbstständigkeit der Ortschaften in der Stadt Dresden ist für mich einer der Hauptschwerpunkte meiner zukünftigen Arbeit.

Was ist ein Ortschaftsrat?

Der Ortschaftsrat der jeweiligen Ortschaft ist ein Teilorgan der Landeshauptstadt Dresden. Dieser entscheidet über die Angelegenheiten der Ortschaft entsprechend Sächsischer Gemeindeordnung bzw. Hauptsatzung der Landeshauptstadt Dresden. Die Ortschaftsräte werden für fünf Jahre gewählt.

Wahlgebiet ist das Gebiet der jeweiligen Ortschaft (Altfranken, Cossebaude, Gompitz, Langebrück, Mobschatz, Oberwartha, Schönborn, Schönfeld-Weißig und Weixdorf). Jede Ortschaft bildet einen Wahlkreis. Die Anzahl der zu wählenden Ortschaftsräte wird durch die Hauptsatzung der Landeshauptstadt Dresden bestimmt.