195825 Gross

Stadtbezirksbeirat Cotta

Dresden-Cotta

Cotta ist ein Stadtteil im Westen der sächsischen Landeshauptstadt Dresden und liegt im gleichnamigen Stadtbezirk. Gegründet als slawisches Dorf an der Elbe, wurde es 1328 erstmals urkundlich erwähnt. Die Eingemeindung nach Dresden erfolgte 1903 gemeinsam mit einigen benachbarten Orten. Auf der Flur des Stadtteils, der heute zentral im Westen der Landeshauptstadt liegt, befindet sich die Mündung der Weißeritz. Cotta ist vorwiegend geprägt durch gründerzeitliche Bebauung, vom historischen Dorfkern sind nur noch wenige Häuser erhalten.

Zugehörige Stadtteile

Das Stadtbezirksamt (bislang Ortsamt) Cotta ist zuständig für die Ortsteile Briesnitz, Kemnitz, Stetzsch, Cotta, Omsewitz-Burgstädtel, Leutewitz, Gorbitz, Wölfnitz, Löbtau, Naußlitz, Roßthal-Neuimptsch, Dölzschen und die Ortschaft Altfranken. Momentan leben im Bereich des Stadtbezirksamtes 74 289 Einwohner auf einer Fläche von 1 937 Hektar. Das entspricht 3 835 Einwohnern pro Quadratkilometer.

Unsere Stadtbezirksbeiräte

67 Sbb Cotta Christine Hartmann 2 Bearbeitet Web 1024X683

CHRISTINE HARTMANN

geboren 1984 in Dresden • Politikwissenschaftlerin (M.A.) • seit 2018 Referentin in der Landesverwaltung • seit 2015 im Ortsbeirat Cotta

Als direkter Ansprechpartner vor Ort möchte ich Ideen, Probleme und Veränderungen vor Ihrer Haustür aufgreifen. Im Fokus stehen der sichere Geh- und Schulweg für alle Verkehrsteilnehmer, gepflegte Park- und Grünanlagen sowie ansprechende Freizeitmöglichkeiten für alle Altersgruppen. Ferner unterstütze ich das lokale Vereins- und Kulturleben, welches auch finanziell untersetzt werden soll.

078 0144 Felix Hitzig Sr Wk10 3 Web 1024X684

Felix Hitzig

1988 geboren • Baureferent • verheiratet • ein Sohn • seit 2008 in Dresden • CDU-Ortsverbandsvorsitzender Dresdner Westen

Der Dresdner Westen ist lebenswert, grün und familienfreundlich. Diese Lebensqualität möchte ich schützen und weiter ausbauen. Dabei liegen mir die Themen Schul- und Kitabau, die Pflege von Erholungsräumen und die Sicherheit beispielsweise am Amalie-Dietrich-Platz besonders am Herzen. Für Dresden – als Ganzes betrachtet – brauchen wir insbesondere eine solide Finanzpolitik und eine durchdachte Wirtschaftsförderung. Für diese Themen möchte ich im Stadtbezirksbeirat kämpfen.

135 Sbb Cotta Thomas Luck 1 Bearbeitet Web 1024X683

Thomas Luck

Kfz-Techniker, Ingenieur • aufgewachsen in Dresden • seit 2001 eigener Handwerksbetrieb • Mitglied im Gesellenprüfungsausschuss der Kfz-Innung • Gemeindeleitung ev. Christengemeinde Oase • parteilos

"Persönlichkeiten werden nicht durch schöne Reden geformt, sondern durch Arbeit und Leistung. (Einstein)"

Ich möchte meinen Beitrag dazu leisten, Bürgerinteressen über Parteiinteressen zu stellen. Insbesondere Themen wie Verkehrsplanung, Lärmschutz, Sicherheit, Sauberkeit und Grünpflege sowie die Unterstützung lokaler Handwerksbetriebe im Stadtteil liegen mir dabei besonders am Herzen.

Dr. Maik Peschel

1980 in Dresden geboren • Ingenieur für Werkstofftechnik • Abteilungsleiter • Mitglied im Stadtbezirksbeirat Dresden-Cotta

Als Kind unserer Stadt, tief verwurzelt im Dresdner Westen, sind mir die Probleme vor Ort bekannt. Besonders am Herzen liegt mir eine weitere Unterstützung unserer lokalen Sportvereine, deren Jugend- und Freizeitarbeit sowie das soziale Bürgerengagement. Mir ist wichtig, den Ausbau des ÖPNV zu begleiten, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu vergessen, das gilt für Fuß- und Radwege, Parkplätze und das Nebenstraßennetz – ohne neue Schulden!

Was ist ein Stadtbezirksbeirat?

Der Stadtbezirksbeirat des jeweiligen Stadtbezirkes ist ein Teilorgan der Landeshauptstadt Dresden. Dieser entscheidet über die Angelegenheiten des Stadtbezirkes entsprechend Sächsischer Gemeindeordnung bzw. Hauptsatzung der Landeshauptstadt Dresden. Die Stadtbezirksbeiräte werden für fünf Jahre gewählt.

Wahlgebiet ist das Gebiet des jeweiligen Stadtbezirkes (Altstadt, Neustadt, Pieschen, Klotzsche, Loschwitz, Blasewitz, Leuben, Prohlis, Plauen, Cotta). Jeder Stadtbezirk bildet einen Wahlkreis. Die Anzahl der zu wählenden Stadtbezirksbeiräte wird durch die Hauptsatzung der Landeshauptstadt Dresden bestimmt.